Werbung

Das Jahr neigt sich dem Ende und wir wollen mal ein kurzes Resümee ziehen. Anfang des Jahres sah es um den Club alles andere als gut aus. Eine Mannschaft, die mehr mit sich beschäftigt war als Leistungen auf den Platz zu zeigen. Leistungsträger die lustlos auf dem Platz umher trotteten und ein Trainer der immer die gleichen Parolen heraushaute. Dann kam noch der Schock mit dem 1,4 Millionen Defizit und die Stadt, Firmen und wir Fans zeigten, was alles in kurzer Zeit möglich ist. Auch wir taten einiges und konnten fast 5.000 € aufbringen. Viele ehemalige Spieler (Lars Georg, Thilo Zscheile, Timo Furuholm, Akaki Gogia, etc.) haben uns geholfen und ihre Trikots gespendet. Sören Bertram und Marko Hartmann haben extra einen Abstecher zu uns nach Hause gemacht, um uns die Trikots persönlich zu bringen. Letzterer hat sich sogar selbst versteigert. Firmen wie das Zaunteam, die Moritz Apotheke und das Kapitänshaus Wieke haben gespendet und dafür von uns Follower auf Facebook bekommen.

Am Ende konnten wir mit dem Geld 390 Leute zum Benefizspiel einladen. Dickes Danke

1,00
Persönliche Informationen

Spendensumme: 1,00€

Jörg Sitte und Ralph Kühne wurden durch Jürgen Fox, Jens Rauschenbach und Herrn Flöther ersetzt.

Zum Ende der Saison kam der große Umbruch. Rico Schmitt und zahlreiche Spieler mussten den Verein verlassen. Ralf Heskamp und Torsten Ziegner übernahmen. Viele neue Gesichter im Kader. Es wurde auf junge Talente gesetzt und auch wenn man am Anfang noch so skeptisch war, die Jungs haben bis zur Winterpause so einiges gerissen. Mit dem 4. Platz hat wohl keiner zur Winterpause gerechnet. Doch zwischen all der Euphorie durfte wieder unser Napoleon von der Saale nicht fehlen. Herr B. Wiegand nutzte eine alte Stasi-Geschichte vom Doc, um diese zu erpressen. Entweder er geht oder der Verein bekommt von den Unternehmen der Stadt (HWG, GWG und Saalesparkasse) kein Geld mehr. Die Vergangenheit von Michael Schädlich war bereits seit vielen Jahren bekannt, aber die aufgewärmte Geschichte beim MDR kam unserem Sonnenkönig von der Saale natürlich gelegen. In einem Verein sollten eigentlich die Mitglieder über ihren Präsidenten entscheiden und kein OB oder jemand anderes. Aktuell sitzen somit mit Fox und Rauschenbach gute Vertraute von Herrn Wiegand am Hebel beim Club. Mission Completed, Herr Bürgermeister?!

Hoffen wir, dass die Mitglieder bei der MV im Februar die richtigen neuen Leute in den Vorstand wählen.


Werbung

Es war ein bewegtes und dennoch erfolgreiches und spannendes Jahr. Oder was sagt ihr?


Werbung