Allgemein

Warum stagnieren die Mitgliederzahlen

Written by Sven

Werbung

Letztes Jahr feierte der HFC seinen 50. Geburtstag im Jubiläumsjahr setzte sich der Verein das Ziel über 2000 Mitglieder im Verein zu haben. Ein Vorhaben was auf ganzer Linie scheiterte. Zum Stichtag 19.06.2015 waren im Verein 1.115 zahlende Mitglieder vorhanden. Fast genau zwei Jahre später 1.508 (14.06.17) doch woran liegt es das die Mitgliederzahl des HFC nur sehr langsam wächst? Während Beispielsweise der FC Erzgebirge Aue seine Mitgliederzahl im Abstiegsjahr 2015 innerhalb einer Woche 300 neue Mitglieder anmeldeten oder auch der Regionalligist Lok Leipzig im Mai eine neue Mitgliederzahl von 2.406 (01.06.17) verkündete, scheint es in Halle keine richtige Lust auf eine Mitgliedschaft zu geben. Liegt es doch an den bis zu 120€ im Jahr die eine Mitgliedschaft bei uns kostet? Zum Vergleich in Leipzig sind höchstens 72€/Jahr fällig, in Aue (Mitglieder zum 21.06.17: 6.914) gar nur 60€.

Wie schaut es bei anderen Drittligisten aus? Wir gehen immer nur von der teuersten Kategorie aus!

Chemnitz: Mitglieder- 2.122 – 96€/Jahr

Hansa Rostock: Mitglieder: circa 12.000 – 96€/Jahr

FSV Zwickau: Mitglieder: 2.035 – 72€/Jahr

FC Carl-Zeiss Jena: Mitglieder: circa 4.200 – 78€/Jahr

FC Rot-Weiß Erfurt: Mitglieder: 2.292 – 60€/Jahr

F*M: Mitglieder: circa 4.200 – 84€/Jahr

Energie Cottbus: Mitglieder: 2.830 – 66€/Jahr (Regionalliga)

Somit haben wir im Raum Ostdeutschland mit die teuerste Mitgliedschaft und die mit Abstand niedrigste Mitgliederzahl alle Ostdeutschen Drittligisten.

 

Warum bist du kein Mitglied?

 

Warum bist du kein Mitglied?

View Results

Loading ... Loading ...

 

Hier geht es zu unserem HFC-Fanblog-Shop


Werbung

About the author

Sven

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: