Timur Gayret verstärkt den HFC


Werbung

Den 23-Jährigen zieht es aus der U23 von Hertha BSC an die Saale, wo er bis 2024 unterschrieben hat. Zuletzt hatte sich der Transfer bereits angekündigt, nach dem am Dienstag erfolgten Medizincheck meldete der HFC schließlich Vollzug: “Wir sind sehr froh, Timur Gayret von einem Wechsel an die Saale überzeugt zu haben. Denn mit seinen Qualitäten und seiner Quote hat er sich naturgemäß in viele Notizbücher gespielt”, erklärt Sportdirektor Ralf Minge, der gemeinsam mit Trainer André Meyer wochenlang um den Offensivspieler gekämpft hatte.

 

Mit 14 Toren und zehn Vorlagen in 31 Regionalliga-Partien gehörte der 23-Jährige in der abgelaufenen Saison zu den Topscorern in der Nordost-Staffel. Insgesamt stehen 78 Spiele in der 4. Liga in seiner Vita – bei starken 37 Scorerpunkten. Ausgebildet wurde Gayret bei Hertha Zehlendorf, zwischenzeitlich lief er auch für Viktoria Berlin auf.

 

Vierter Neuzugang

Da sein Vertrag am 30. Juni endet, wechselt er ablösefrei nach Halle, wo er nach Leon Damer (TSV Havelse), Seymour Fünger (Fortuna Köln) und Felix Gebhardt (FC Basel) der vierte Neuzugang ist. “Für mich fühlt es sich an, als würde der Profifußball nun so richtig beginnen mit Heimspielen vor großer Kulisse. Ich kann es kaum erwarten und freue mich riesig auf die neue Herausforderung”, sagt Gayret, der mit der symbolträchtigen Rückennummer zehn auflaufen wird.

Text: liga3-online.de

Bild: HFC

Schreibe einen Kommentar