SV Waldhof Mannheim – Hallescher FC Vorbericht


Werbung

Am morgigen Samstag treffen im Carl-Benz Stadion der HFC und der SV Waldhof Mannheim aufeinander. Für beide Mannschaften geht es darum den Kontakt zur Spitzengruppe nicht zu verlieren. Die Mannheimer liegen aktuell nur einen Punkt und einen Platz hinter den Jungs von Florian Schnorrenberg und damit nur zwei Punkte hinter dem Relegationsplatz drei. In den letzten fünf Partien gingen die Waldhöfer dreimal als Sieger vom Platz und verloren nur gegen das Überraschungsteam Viktoria Berlin. Im Derby gegen den 1. FC Kaiserslautern musste man sich letztes Wochenende mit einem Punkt begnügen. Der HFC verlor keines der letzten fünf Spiele in der 3. Liga. Neben den Siegen gegen Viktoria Berlin und den 1. FC Kaiserslautern gab es drei Unentschieden.

Beide Mannschaften trafen bisher in sechs Spielen aufeinander und haben dabei eine ausgeglichene Bilanz. 2 Siege – 2 Unentschieden – 2 Niederlagen

Die Mannheimer konnten bisher zwölf Tore erzielen, 50 % der Tore erzielten Marc Schnaterrer und Dominik Martinovic mit jeweils drei Toren. Prunkstück ist aber sicherlich die Abwehr der Waldhöfer nur sieben Tore ließ die Defensive bisher zu.

Der HFC konnte bereits vierzehn Tore erzielen, allein fünf Tore stehen bereits auf dem Konto von Michael Eberwein. Die Abwehr steht derweil nicht so stabil, musste man doch bereits zwölf Gegentore fressen. Und da sind wir auch schon beim Problem unserer Mannschaft. Aktuell fallen beim HFC neun Spieler aus. Dabei allein sechs Spieler, welche in der Defensive eingesetzt werden können.

Mögliche Aufstellung des HFC

S. Müller – Kreuzer, Nietfeld, Kastenhofer, Landgraf – Titsch Rivero, Herzog – Guttau, Shcherbakovski, Derstroff – Eberwein

Es fehlen
Boyd (Rotsperre), Eilers (Ödem im Knie), Lindenhahn (Knorpelschaden), Löhmannsröben (Außenbandriss im Knie), Menig (Hüftprobleme), Reddemann (Wadenbeinbruch), Samson (Adduktorenprobleme), Vollert (Außenbandriss), Zimmerschied (Bänderverletzung in der Schulter)

Mögliche Aufstellung des Mannheim

Voraussichtliche Aufstellung
Königsmann – N. Sommer, Verlaat, M. Seegert, Rossipal – Höger, Saghiri – Boyamba, Lebeau, Schnatterer – Martinovic

Es fehlen
Just (Rückenprobleme), Roczen (Muskelprobleme), Russo (Muskelfaserriss)

Sperren drohen
M. Seegert (4 Gelbe Karten)

 

Gespielt wird im Carl-Benz-Stadion

Zuschauerplätze 24.302
davon überdacht 24.302
Stehplätze 10.723
davon überdacht 10.723

Anfahrt & Parken

Anfahrt Gästeparkplatz Carl-Benz-Stadion
vom Autobahnkreuz Mannheim kommend:
Der A656 und der darauf folgenden Wilhelm-Varnholt-Allee bis zur Kreuzung Schubertstraße (am Planetarium) folgen. Hier rechts abbiegen und der Straße (L637) nach ca. 200 Metern rechts in die Theodor-Heuss-Anlage folgen. Nach weiteren 300 Metern befindet sich rechts die Einfahrt in den Parkplatz Friedensplatz 2.
Gegenüber der Einfahrt befindet sich mit dem Gartenschauweg der Zugang zum Gästeblock aus Richtung Schloss/Bahnhof:
Den Straßen Reichskanzler-Müller-Straße, Viehhofstraße, Möhlstraße, Seckenheimerstraße, Schubertstraße und Theodor-Heuss-Anlage folgen. Nach ca. 300 Metern auf der Theodor-Heuss-Anlage befindet sich rechts die Einfahrt in den Parkplatz Friedensplatz 2.
Gegenüber der Einfahrt befindet sich mit dem Gartenschauweg der Zugang zum Gästeblock.

Corona Hinweise

Vor Ort gilt die 3G-Regelung, der Nachweis muss dabei am Einlass erbracht werden. Außerdem können sich Fans beim Einlass per LUCA-App registrieren, alternativ liegen Kontaktformulare aus. Die Tageskassen bleiben geschlossen.

Achtung: Eine Maskenpflicht gilt in Mannheim im gesamten Stadion auch auf den Sitzplätzen und darf nur zum Essen, Trinken und Rauchen abgenommen werden.

Schreibe einen Kommentar