21. Juli 2020 Rückkehr der Fans in Stadion

Rückkehr der Fans in Stadion

Der HFC will zur neuen Saison, sobald erlaubt, schrittweise mehr Zuschauer reinlassen. Um die Abstandsregeln einhalten zu können sollen aber nur die Sitzplätze des Stadions genutzt werden. Die geliebte HFC-Fankurve bleibt wohl noch für lange Zeit geschlossen. Denn bei Stehplätzen ist es schwieriger den nötigen Abstand zu kontrollieren.

„Fest steht: Stehplatzbereiche würden geschlossen bleiben, Abstandseinhaltung ist nur auf Sitzplatztribünen weitgehend umsetzbar“, sagte Präsident Jens Rauschenbach der „Mitteldeutschen Zeitung“

 

Im KWS gibt es rund 6.200 Sitzplätze gut die Hälfte davon könnten genutzt werden. Dies würde genügen, um die Spieltagskosten von etwa 30.000 Euro einzuspielen. In Abstimmung mit der lokalen Gesundheitsbehörde plant der Club, die Kapazität schrittweise zu erhöhen. „Der HFC plant derzeit in drei Stufen. Den Saisonstart mit der maximal zugelassenen Zuschauerzahl, eine Erweiterung der Kapazität womöglich im November und eine nächste Lockerung mit Beginn des Jahres 2021“, sagte Rauschenbach. Catering an Spieltagen wird es nicht geben.

Bei den Fans heißt es derzeit eher “ALLE ODER KEINER”. Wie wird der Verein bei der Auswahl der Zuschauer verfahren?  Was denkst du?