23. Februar 2020 Ein Satz mit X

Ein Satz mit X

Das Schicksalsspiel für Torsten Ziegner ist vorbei. Ob es nach der erneuten Pleite für den Coach weitergeht entscheiden in den nächsten Stunden die Personen im Vorstand. Die Niederlage war verdient, viel zu einfach gelingt es unseren Gegnern aktuell Tore zu erzielen. Das Abwehrverhalten ist nicht einmal Regionalliga tauglich. Da reichen auch drei eigene Tore nicht. Tom Müller welcher heute für Eisele im Kasten stand war nach dem Trainer das ärmste Schwein auf dem Platz. Selbst seine sensationelle Parade in der 2. Halbzeit bleibt nur eine Randnotiz für die Niederlage. Mann des Tages war sicherlich Dominik Stroh-Engel welcher 3 Tore für Haching und eines für den HFC erzielen durfte. Nach seine Auswechslung machte sein Ersatz Stephan Hain einfach für ihn weiter und erzielte zwei Tore. Für trafen besagter Hain, Bahn und Nietfeld. Besonders letzterer machte nach seiner Einwechslung ordentlich Druck. Als Nietfeld zusammen mit Hansch auf das Feld kamen, keimte nochmals Hoffnung auf. Der HFC wirkte wacher und zielstrebiger nach vorne, machte zwei Tore und war am Ausgleich dran. Doch Haching nutzte nach jedem Treffer des HFC clever die Lücken und bestrafte die Fehler in der Abwehr eiskalt. Somit stellten die Hachinger immer wieder den zwei Tore Vorsprung her. Am Ende verlieren wir die fünfte Partie in Folge, während die Hachinger auf Platz zwei springen.
Beim MDR äußerte ziege sich wie folgt: “Es fühlt sich nicht gut an. Wir sind in einer unfassbar schlimmen Spirale. Wegen der schweren Fehler, die wir machen, sind wir nicht in der Lage, das Spiel zu drehen, obwohl es manchmal auf der Kippe stand.” Auf die Frage, ob er am Montag noch Trainer des HFC sei, sagte Ziegner: “So eine Frage kann ein Trainer nicht beantworten, nur die Verantwortliche könnten das.”
Ralf Heskamp: “Es war ein sehr unglückliches Spiel, die Mannschaft hat aber alles gegeben. Es hat an anderen Dingen gefehlt.“ Mit Blick Ziegner, das Spiel am Sonntag siegreich gestalten zu müssen, ergänzte Heskamp: “Wir werden uns zusammensetzen und dann die Situation neu bewerten und schauen, was wir machen.”

https://www.youtube.com/watch?v=c-2kA2xNKlk

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/igrqHYgawM4
Markiert in: