Kreuzer und Nietfeld für je zwei Spiele gesperrt

Niklas Kreuzer und Jonas Nietfeld vom Fußball-Drittligisten Hallescher FC sind für je zwei Meisterschaftsspiele in der dritten Liga gesperrt worden. Das teilte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Mittwoch mit. Nach dem Einzelrichterverfahren, welches infolge der Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen unsportlichen Verhaltens eingeleitet worden war, werden beide Spieler bis zum Ablauf der Sperre außerdem für alle anderen Meisterschaftsspiele ihres Vereins gesperrt.

In der Drittligabegegnung beim SC Freiburg II am 9. August 2022 war Nietfeld in der 6. Minute des Feldes verwiesen wurden, Kreuzer in der 34. Minute. Die Spieler beziehungsweise ihr Verein haben dem DFB zufolge den jeweiligen Urteilen zugestimmt. Diese sind somit rechtskräftig.

 

Schreibe einen Kommentar