» » Was machen eigentlich ……

Was machen eigentlich ……

eingetragen in: Allgemein | 0

Werbung

… unsere Ex-Spieler die uns in der Sommerpause verlassen haben.

 

Den Anfang machen wir mit Fabian Bredlow. Unsere ehemalige Nummer 1 wechselte bekanntlich zum 1. FC Nürnberg. Sechs lange Spieltage saß Fabian auf der Bank ohne Einsatz, ehe sich die etatmäßige Nummer 1, Thorsten Kirschbaum verletzte und somit der Weg in die Startelf frei war. Zwei Spiele stand Bredlow jeweils 90 Minuten auf dem Platz. Jedoch war nach diesen zwei Spielen wieder Schluss und die Bank rief. Aber seit dem 14. Spieltag ist Fabian die Nummer EINS bei den Franken.

André Wallenborn, kam bei und irgendwie nie richtig in den Tritt und die 3. Liga wohl etwas zu hoch für ihn. Bei Viktoria Köln ging es richtig stark los für den gebürtigen Kölner. Bis zum 8. Spieltag war André bei den Kölnern gesetzt. Leider setzt ihn seitdem eine Patellasehnenreizung außer Gefecht. Beim nächsten Kandidaten weiß eigentlich keiner so genau, warum er den Club verlassen musste. Denn Florian Brüggmann war stets eine Bank im Spiel des HFC und schaffte es immerhin auf 122 Einsätze bei Chemie. Der Saale ist er treu geblieben und schnürt nun seine Schuhe für den FCC, wo er es auf Anhieb zum Stammspieler schaffte.

22 Spiele, 1 Tor und 2 Vorlagen, das sind die Zahlen von Dorian Diring. Der Franzose hat somit bisher alle Spiele des SV Waldhof Mannheim absolviert und liegt mit Waldhof auf Platz 3 der Regionalliga/Südwest.
Nu mal zu nem Hallenser Jung, Pfeffi der alte Haudegen schloss sich dem 1. FC Lokomotive Leipzig an. Jedoch lief die Saison bisher an ihm vorbei. Zwei Einsätze stehen bisher zu buche und dann verletzte sich Sascha am Außenmeniskus. Bisweilen sieht man ihn im Paulusviertel mit dem Rad umherfahren. Hoffen wir das Sascha Pfeffer zur Rückrunde wieder angreifen kann.

Tobias Müller wirkte im Spiel des HFC immer irgendwie wie ein Fremdkörper und nach 39 Spiele war dann Schluss. Wie André Wallenborn ging es auch für Tobi zu Viktoria Köln. Aber auch dort läuft es nicht sonderlich gut. Nur 4 Einsätze gab es bisher. Selim Aydemir gehörte mittlerweile irgendwie nach Halle aber so wirklich konstante Leistungen konnte er nie abliefern. Selim zog es zu BB Erzurumspor. Aber dort stehen für ihn in der 1.Lig (zweite Liga Türkei) NULL Einsätze auf der Habenseite. Laut Transfermakt.de soll er verletzt sein.


Werbung

Unser “Finnenbomber” wechselte bereits letzten Winter wieder nach Finnland und zeigte das er es noch drauf hat. 31 Spiele machte Timo und schoss dabei 9 Tore und 7 Vorlagen. Keine schlechte Quote.

Was haben Lukas Staage, Bujar Sejdija, und Burim Halili gemeinsam? Naaaaa, irgendeine Ahnung? Alle drei kommen aus der Jugend des HFC und schlossen sich im Sommer dem FSV Union Fürstenwalde an. Lukas kommt auf insgesamt 16 Einsätze in der Regionalliga/Nordost aber nur zwei Spiele machte er über die vollen 90 Minuten. Bujar Sejdija schaffte es immerhin auf 11 Einsätze und war dabei meist 90 Minuten auf dem Platz. Burim Halili machte die kompletten 19 Spiele der Regio und stand dabei immer 90 Minuten auf dem Platz. Schon bei der A-Jugend fiel er mir auf und ich habe mich gewundert, warum der Junge keinen Vertrag bekommen hat.

Unser Shop

Bildquelle: geralt/pixabay.com


Werbung

Kommentar verfassen