Herzog schwer verletzt


Werbung

Aaron Herzog zog sich im Spiel gegen Mannheim einen Kreuzbandriss im linken Knie zu und wird dem Halleschen FC vorraussichtlich bis zum Saisonende fehlen. Somit wird die Personaldecke vor dem Derby noch dünner. „Er meinte, da wäre ein Knacken gewesen“, hatte Trainer Florian Schnorrenberg nach Abpfiff gesagt. Direkt nach Spielende war Herzog untersucht worden, die niederschmetternde Diagnose gab es dann am Sonntag. “Wir lassen dem Jungen alle erdenkliche Unterstützung in der harten Zeit bis zur Rückkehr auf den Rasen zukommen”, sagte HFC-Sportdirektor Ralf Minge: “Ich habe schon viel erlebt im Fußball, aber diese Fülle an schweren Verletzungen innerhalb kürzester Zeit in einer Mannschaft ist wohl unerreicht.”

Eine Diagnose beim am Samstag ebenfalls verletzt ausgewechselten Niklas Landgraf steht noch aus.

Schreibe einen Kommentar