Allgemein

NLZ kann kommen

Written by Sven

Werbung

Das neue HFC-Nachwuchsleistungszentrum in der Silberhöhe darf endlich gebaut werden. Nächsten Mittwoch wird der Förderscheck über fast 11,3 Millionen Euro überreicht. Zum offiziellen Termin werden Holger Stahlknecht, Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt, Manfred Maas, Chef der Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB) und Erwin Bugar, DFB-Vizepräsident sowie Präsident des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt (FSA) erwartet. Gebaut wird dann ab Frühjahr 2019.

Die Finanzierung erfolgt aus Fluthilfegeldern, denn der Neubau ersetzt das bisherige Nachwuchszentrum am Sandanger, das als Hochwasserschaden gilt. Im Oktober 2020 soll das Zentrum dann in Betrieb gehen. Es wird von etwa 340.000 Euro Betriebs- und Folgekosten im Jahr gerechnet, wovon die Stadt 50.000 Euro übernimmt.

Insgesamt fünf große Spielfelder werden gebaut, wovon vier Naturrasen und einer Kunstrasen erhält. Zwei Plätze erhalten eine Flutlichtanlage, um den Trainingsbetrieb auch Abends sicherzustellen. Auch eine Beachvolleyballanlage sowie zwei kleine Platzanlagen als zusätzliche Ballsporttrainingsparcours auf Naturrasen werden errichtet. Zudem bekommen alle Plätze eine Drainage sowie Bewässerung. Zur Spielfeldbewässerung wird unter anderem ein Regenrückhaltebecken genutzt.


Werbung

About the author

Sven

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: